Den 29. Februar werden die Kinder nur einmal in ihrer Grundschulzeit erleben, daher ist es für mich selbstverständlich, dass dieser Tag morgen im Fokus des Unterrichts stehen wird.

Zunächst möchte ich mit den Kindern im Sitzkreis ein Gespräch über unseren Kalender führen: was wissen sie bereits über unseren Kalender und unsere Zeitrechnung? Anhand eines Globus kann ich dann die Bewegung unseres Planeten demonstrieren und die “Entstehung” eines Schaltjahres erklären.

Anschließend bearbeiten die Kinder zunächst in Einzel-, dann in Partnerarbeit mit Selbstkontrolle ein Arbeitsblatt, auf dem die Erklärung noch einmal verschriftlicht ist. Sie müssen Sätze zusammenbauen, aufkleben und den Text ggf. als Abschreibübung noch einmal abschreiben – je nach Zeit – und kontrollieren. Gefunden habe ich dieses AB bei wegerer.at.

Man könnte das Schaltjahr auch kreativ angehen, indem man über den OHP ein paar Sätze zeigt wie zb:
– Sie ist in der 3. Klasse, wenn sie 2 ist.
– Er kann eine Ausbildung beginnen, wenn er 4 ist.
– Sie haben geheiratet, als er 8 war.

Die Kinder wären dann sicher erstmal sehr verwundert – das Rätsel würde aber sicher der ein oder andere, notfalls mit Hinweis, schnell lösen. Anschließend dürften die Kinder selbst solche Unsinnssätze formulieren und vorstellen.

Thematisiert ihr den 29. Februar und wenn ja, wie?

29. Februar: Schaltjahr thematisieren

2 Gedanken zu „29. Februar: Schaltjahr thematisieren

  • 28. Februar 2016 um 20:34
    Permalink

    In Ethik 1/2 werde ich auf der Seite http://www.guckmich.tv einen Erklärfilm in Deutscher Gebärdensprache ansehen, da wir zur Zeit auch das Thema “Behinderung” haben.
    Viele Grüße
    Rita

    Antworten
  • 28. Februar 2016 um 20:35
    Permalink

    Nachtrag: Die oben genannte Seite wurde Vom Blog “Hasenklasse” gepostet.
    Rita

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.