“Machst du bitte mit meiner Klasse etwas zum Vater- und Muttertag?”, bat mich eine Kollegin kürzlich. Jeeeeedes Jahr die selbe Frage, “was basteln wir diesmal?”.

Und das Internet ist voll von Ideen. Voilá, die Klassiker:

  • eine normale Karte gestalten
  • eine Klappkarte aus Herzen
  • ein Gutscheinheft
  • eine Girlande
  • ein bemaltes Blumentöpfchen
  • eine Tüte für Samen
  • eine kleine Geschenkbox
  • Blumen, Herzen, Schmetterlinge aus Papier
  • helftende Hände

Im letzten Jahr stellte ich mit meiner Klasse ein Faltbüchlein her und wir füllten es mit Komplimenten, Gutscheinen und einem selbstgeschriebenen Elfchen.

In diesem Jahr irrte ich mal wieder ziemlich ideen- und ziellos durchs World Wide Web – und gebt schon zu, wievielen von euch geht es Jahr für Jahr genauso?? – bis ich schließlich doch auf eine ganz witzige Idee stieß.

In “freier Wildbahn” schon oft gesehen, jedoch in einem ganz anderen Kontext, hat Frau Weh Abreißzettel für das Muttertagsbasteln angepasst. Zu ihrem Beitrag darüber geht es hier entlang: klick.

Und wenn es auch nichts wirklich aufwendiges ist, ist es doch irgendwie mal was anderes mit Pfiff, dachte ich mir und schwubs die wubs wurde die Idee in die Tat umgesetzt!

 

Alle Jahre wieder: Vatertag und Muttertag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.