Dieser Beitrag ging schon vor einigen Wochen online und wurde fleißig kommentiert – danke für eure Ergänzungen! Diese habe ich eingearbeitet, um eine vollständigere Liste zu erhalten. Natürlich heißt das nicht, dass jeder Lehrer all diese Sachen in seinem Klassenzimmer braucht – das ist individuell und sollte jeder selbst entscheiden. Aber vielleicht kann die Liste eine Anregung für Klassenlehrer sein.

Ein Leser fragte noch, ob ich das alles jedes Jahr besorgen muss: natürlich nicht. Im Idealfall besorge ich das Ganze einmal (einige Sachen davon sammele ich auch im Materialraum der Schule) und dann ergänze ich nur noch, wenn im Laufe der Jahre etwas verbraucht ist oder abhanden gekommen ist. Wenn ich eine Klasse abgeben und deshalb das Klassenzimmer wechseln muss, packe ich alles in die “Klassenzimmer-Kisten” und habe so alles beisammen.

Dinge wie Klebestifte, Radiergummis etc. habe ich selbstverständlich nicht im Klassensatz vorrätig, sondern natürlich ist jeder Schüler dafür verantwortlich, sein Material beisammen zu haben. Fehlt jemandem beispielsweise eine Farbe, wird auch bei mir zunächst untereinander ausgeholfen. In Kunststunden oder bei Projektarbeit dürfen sich die Kinder aber frei an allen Stiften und Materialien bedienen – hierbei habe ich nie schlechte Erfahrungen gemacht und es ging auch nicht viel verloren. Ich hatte auch einen Schüler, der ständig keinen Kleber oder keine Schere dabei hatte. Ihm erlaubte ich nicht, sich in dem Fall immer bei mir zu bedienen, sondern er musste in der Klasse rundfragen und wenn ihm niemand aushelfen konnte, musste er sich, wenn möglich, ohne Schere oder Kleber behelfen. Nur in Ausnahmefällen half ich ihm dann aus. Denn die Message muss natürlich immer klar sein: ihr seid dafür verantwortlich, euer Mäppchen vollständig dabei zu haben!

    1. Stifte & Co. für’s allgemeine Klassenregal:
      • Buntstifte aus Holz zum Malen für zwischendurch und für diejenigen, denen eine Farbe fehlt
      • Bleistifte (auch zum Ausleihen, hier habe ich die Regel, wer einen braucht, bringt einen neuen zurück)
      • Eddings
      • Textmarker
      • weißes und buntes Papier
      • Papierreste zum Basteln
      • Schmuckblätter
      • blanko A5-Papier
      • leere Schreib- und Rechenhefte zum Ausleihen, Regel wie bei den Bleistiften
      • ein Locher
      • Tesa-Film, dickes Klebeband, Klebestifte
      • Spielfiguren
      • Würfel
      • bunte Plättchen
      • Ablagen für Hefte etc.
      • Behälter für Stifte etc.
    2. Material für mein Pult:
      • Bleistifte
      • Kugelschreiber
      • Eddings
      • Textmarker
      • ein Lineal
      • Spitzer und Radiergummi
      • eine Ablage mit mehreren Fächern für aktuell anstehendes
      • leeres Papier / Zettel für meine ToDo-Listen
      • Post-its
      • evtl. einen Kreidehalter
      • ein Locher und ein Tacker
      • Tesa-Film


(Partner-Links)

  1. Sonstiges, was bei mir nicht fehlen darf:
    • Magnete
    • Reißbrettstifte
    • bunte Papierstreifen für Schilder
    • ein CD-Player
    • CDs mit Kinderliedern
    • CD mit Naturgeräuschen und Meditationsmusik
    • vorbereitete Zettel für die Elternkommunikation, zb wenn einem Kind etwas fehlt oder es eine Förderstunde besuchen soll
    • Wäscheklammern mit den Namen der Schüler beschriftet und leere
    • kleine Zettel mit den Namen der Schüler für Zufallsziehungen
    • eine Box, in der die vielen kleinen Dinge sortiert aufbewahrt werden können
    • Verlängerungskabel
    • Taschentücher
    • Küchenrolle
    • Musterbeutelklammern
    • Katzenstreu
  2. Dinge, die Schüler und die gesamte Klasse nutzen:
    • eine Kiste für jedes Kind, mit Namen beschriftet
    • ein Klassenbriefkasten
    • ein großer Wandkalender
    • ein Briefkasten für die Anliegen des Klassenrats
    • ein Buch für die Protokolle des Klassenrats
    • Schilder für die verschiedenen Mülleimer
    • Schilder für die Klassendienste
    • evtl. ein Tageskalender mit Wissensfragen oder Witzen
    • evtl. ein Tageskalender zum Visualisieren des Datums
    • Spiele für die Pause
    • Klassentier und ein -tagebuch
    • Bücherständer
  3. Weiteres, was ich vielfältig und flexibel einsetze:
    • Sticker
    • Tierpostkarten
    • blanco Karten
    • zerschnittene Postkarten für die Gruppenfindung
    • ein Spielquartett und ein normales Kartenspiel für die Partner- und Gruppenfindung
    • ein kleiner, weicher Ball o.ä.
    • Schnur, Wolle, …
    • kleine Säckchen

Worauf könnt ihr in eurem Klassenzimmer nicht verzichten?


(Partner-Links)


Vor Kurzem hatte ich auch ganz allgemein über die Einrichtung eines Klassenzimmers geschrieben in Bezug auf Sitzordnung & Co. Nachzulesen hier.

Dir gefällt BuntesKlassenzimmer? Dann unterstütze uns auf Facebook und gib uns dein Like!

Ausstattung Klassenzimmer: eine Liste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.