Zielgruppe: 1. bis ca. 6. Klasse (in der 1. Klasse sollte rechts/links schon eingeführt worden sein)

Bereich: Koordination, Bewegung, Spaß

An die Tafel zeichnest du ein Kreuz aus Pfeilen, von denen einer nach oben, einer nach unten, einer nach rechts und einer nach links zeigt. Anders gesagt: ein Kreuz mit Pfeilspitzen an allen Enden. Die Schüler stehen auf. Es gibt vier Runden, bei jeder Runde wird es schwieriger.

1. Runde: Du zeigst auf eine Pfeilspitze, die Schüler strecken beide Arme in die entsprechende Richtung (also wenn du auf die Pfeilspitze zeigst, die nach oben geht, strecken sie ihre Arme nach oben). Führe das eine Zeit lang fort, wechsele dabei die Pfeilspitzen.

2. Runde: Du zeigst auf eine Pfeilspitze und die Schüler machen genau das Gegenteil (also wenn du auf die Pfeilspitze zeigst, die nach oben geht, strecken sie ihre Arme nach unten). Führe das eine Zeit lang fort, wechsele dabei die Pfeilspitzen.

3. Runde: Du zeigst auf eine Pfeilspitze und die Schüler machen das richtige, aber sagen das Gegenteil.

4. Runde: Du zeigst auf eine Pfeilspitze und die Schüler machen das Gegenteil, sagen aber das richtige.

Spaß garantiert! Natürlich kann auch ein Schüler als “Lehrer” eingesetzt werden, der die Richtung anzeigt.

Der verrückte Verkehrspolizist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.