Ich hab zu dem Thema “Erfinder und ihre Erfindungen” im Internet so gut wie nichts gefunden – zumindest kein Material für den Unterricht. Das passiert äußerst selten! Normalerweise muss man sich durch den Materialdschungel erstmal durchwühlen. Also blieb mir nichts anderes übrig, als das Thema ohne große Materialschlacht zu behandeln – was ja auch mal ganz gut ist ;-)

Ich wollte das Thema auch sowieso gar nicht so weit ausführen.

Angefangen habe ich mit einem Brainstorming, was denn eigentlich nach der Meinung der Kinder einige der wichtigsten Erfindungen der Menschheit waren. Hach, kamen da herrliche Dinge, die ich gar nicht bedacht hatte!! :D Die Überraschung des Moments! Ich musste also spontan reagieren und meine Pläne ein bisschen umwerfen, aber das war kein Problem.

Ich hatte mir zuvor einige bahnbrechende Erfindungen der Menschheit rausgesucht inkl. Jahr und Name des Erfinders (Rad, Buchdruck, TV, Telefon, Glühbirne, Dampflok, Auto, Computer, …). Einige davon wurden dann doch noch genannt, einige fügte ich hinzu. Ich malte passende Bilder zu den Erfindungen an die Tafel – und glaubt mir, das machte das Ganze nicht einfacher, denn meine Zeichenkünste sind bescheiden.

Wir versuchten dann gemeinsam, die Erfindungen einem Zeitstrahl zuzuordnen und zu überlegen, was wohl wann ungefähr erfunden worden ist. Dies wiederholten wir in der nächsten Stunde und schauten uns noch Bilder im Buch zu weiteren wichtigen Erfindungen an, so zum Beispiel der Druckknopf und der Reißverschluss. Nun durften die Kinder sich darüber austauschen, welche Erfindung ihnen schon mal im Kopf rumgespukt ist – also was sie sich wünschen würden, was es aber noch nicht gibt. Da kamen die tollsten Sachen raus! Alle waren ganz eifrig bei der Sache.

Dies war zunächst mal ein Gedankenanstoß von mir, den die Kinder dann weiterverfolgen sollten. Ich brachte am nächsten Tag Bilder von verrückten Erfindungen mit, die wir uns gemeinsam ankuckten. So zum Beispiel ein Schirm, den man nicht festhalten muss, ein Anzug, damit man in der Badewanne nicht nass wird, usw. Das brachte uns allen großen Spaß! :-)

Wir besprachen noch kurz, was denn überhaupt eine Erfindung ausmacht (Problem – Lösung…) und dann waren die kleinen Erfinder gefordert. Sie durften in Partnerarbeit eine eigene Maschine oder sonstige Erfindung entwerfen und dazu malen und/oder schreiben. Die Ergebnisse wurden schließlich präsentiert.

Ich weiß, es waren nicht die rundesten Stunden, aber es war eine kurze, informative und kreative Einheit. Sicher hätte ich noch Arbeitsblätter zur Sicherung erstellen können, fand ich aber in dem Moment nicht notwendig.

Habt ihr vielleicht einen Tipp, wo ich was zum Thema finden könnte? Für’s nächste mal ;-)

Erfinder und ihre Erfindungen im Sachunterricht

15 Gedanken zu „Erfinder und ihre Erfindungen im Sachunterricht

  • 24. Juni 2015 um 7:59
    Permalink

    Sehr toll finde ich das Material vom Verlag an der Ruhr “Aus dem Reich der Forscher und Tüftler” für die Klassen 1/2. Allerdings scheint es inzwischen vergriffen zu sein, aber auf amazon gibt es eins gebraucht:

    http://www.amazon.de/Aus-dem-Reich-Forscher-T%C3%BCftler/dp/3834600547

    Wirklich tolle Aufgaben vor allem fürs Leseverständnis und einfache, kindgerechte Informationen!

    Grüße
    Anne

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 9:04
    Permalink

    Bei matobe gibt es m.E. eine Erfinder und Entdecker Kartei und im Blog der dazugehörigen Autorin auch ein kleines Heftchen. Weiß gerade nicht, von wem das Material ist und kann unterwegs nicht so leicht nachgucken.

    Eine Idee zum fachübergreifenden Arbeiten hätte ich aber: man könnte daran nahtlos Werbung anknüpfen und die SuS ihre Erfindungen bewerben lassen.wäre dann sowohl SU als auch D.

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 10:45
    Permalink

    Hallo! :-)

    Ich hab das Thema in meiner Klasse auch durchgenommen, hatte mir aber vorher Material besorgt (allerdings welches, was schon was kostet). Vielleicht nur als Anregung, denn es gibt da schon einiges- mehr oder weniger lohnenswert:
    -Verlag an der Ruhr: Bartonicek: Erfinder- und Entdecker- Werkstatt
    – Matobe- Verlag: Lindemann: Erfinder- und Entdecker- Kartei (dazu passend gibt es auf der Seite von Valessa (endlich2pause.de) auch ein kleines, nettes Arbeitsheftchen
    -Auer- Verlag: Ederer: Kolumbus, Marco Polo und Co

    Mein Einstieg war ein ganz anderer: Habe die Kinder erstmal ihre Wünsche und Träume in EA aufschreiben lassen, was sie gerne können würden oder besitzen möchten. Daraus ist dann ganz schnell das Thema abgeleitet worden, dass man da was erfinden müsste. Dann haben die Kids in 4er- Gruppen Minivorträge mit Plakat zu bestimmten Themenbereichen gemacht und sollten Erfindungen chronologisch sortieren und den anderen vorstellen.
    Im Anschluss haben wir den Film von WAS- ist-WAS (“Geniale Erfindungen”) geguckt, der gibt auch nochmal nen guten Überblick.
    Dann ging es auch in EA oder PA, je nachdem wie die Kinder es wollten, an das Erfinden eigener kleiner Sachen (angelehnt an die Wünsche) mit anschließender Präsentation.
    Als Ergänzung haben die Kinder in der Freiarbeit die Entdecker- Kartei bearbeitet und somit auch noch die einzelnen Erfinder ein bisschen genauer betrachtet.

    Ist spannend, zu sehen, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt. Danke für Deine Ideen!

    Antworten
    • 3. Dezember 2015 um 18:02
      Permalink

      Hallo,

      das klingt ja sehr spannend. Bei mir steht demnächst auch diese Einheit Erfinder und Entdecker im Sachunterricht in Klasse 4 an. Danke schon einmal für die tollen Ideen und Anregungen!!!

      Liebe Grüße

      Antworten
  • 24. Juni 2015 um 11:59
    Permalink

    Der Mildenberger Verlag bietet ein Heft zum Thema an: “Lernen im Netz – Heft 30: Erfinder und Entdecker”. Auf der Homepage sind auch kostenlose Leseproben dazu. Und natürlich findet sich dort die Linkseite, die man zur Bearbeitung der ABs braucht. Vielleicht hilft das ja weiter! LG Sunnerl

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 12:24
    Permalink

    Ich glaube, dass es da mal eine Werkstattmappe vom Verlag an der Ruhr gab. Keine Ahnung, ob die noch erhältlich ist. Ich habe das Thema noch nie im Unterricht behandelt, mit Ausnahme des Buchdrucks in Reli wenn Martin Luther dran war. Vielleicht findest du die Mappe ja noch in den Tiefen des www . Deine Stunden klingen auf jeden Fall so, als hätten sie bei deinen Schülern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und der ist ja 100 mal mehr wert als ein weiteres AB in der Mappe.
    Lieben Gruß
    Sandra

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 12:41
    Permalink

    Hallo! Wir haben uns dazu die Serie “Es war einmal der Mensch” – Erfinder und Entdecker angesehen. (Vorher haben wir natürlich über die Erfindung gesprochen und uns näher angesehen ;) )

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 13:36
    Permalink

    Ich habe super Erfahrungen mit der Erfinder- und EntdeckerKartei von Katharina Lindemann (Matobe Verlag) gemacht und habe dazu das passende Arbeitsheft genutzt (auf Ideenreise!)! Die Kinder haben die Kartei mit Feuereifer durchgearbeitet und das Arbeitsheft mit Begeisterung ausgefüllt!Anschließend haben wir die einzelnen Erfinder vorgestellt, Quizfragen dazugestellt und das Spiel dazu fürs Freiarbeitsregal gebastelt! (auch bei Ideenreise, glaub ich!) Kam super an!

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 13:48
    Permalink

    Hallo,
    bei der ideenreise gab es mal ein Miniheft zu dem Thema :)
    LG, Viola

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 14:26
    Permalink

    Mildenberger ist super zu empfehlen für eine 4.!!

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 16:56
    Permalink

    Lieben Dank für die tollen Tipps, ihr seid echt klasse! Einige Materialien sind denke ich noch nicht für eine 2. Klasse geeignet. Da ich das Thema auch nur “angeschnitten” habe, möchte ich es gerne im 4. SJ wieder aufgreifen und denke dann an eure Empfehlungen zurück :-)

    Antworten
  • 24. Juni 2015 um 17:17
    Permalink

    Ich würde mich ü ber Fotos freuen, die würden deine Beiträge etwas auflockern und ich schaue gerne in andere Klassen. Vielleicht ist das möglich :-). Danke!

    Antworten
  • 25. Juni 2015 um 13:13
    Permalink

    Kein Materialtipp, aber vielleicht eine hilfreiche Ergänzung: Das Buch “Die Sockensuchmaschine” von Knister passt gut zum Thema “Erfinder”. Das könnte man fächerübergreifend in einer 2. Klasse lesen. Es ist lustig geschrieben – die Kinder mögen es immer sehr. Dazu gibt es auch ein begleitendes Literaturprojekt aus dem BVK-Verlag, das auch ein paar ABs zu Erfindern und Erfindungen enthält. Vielleicht eine Idee fürs nächste Mal…

    Antworten
  • 14. September 2016 um 16:47
    Permalink

    Ansprechendes Materrial in Form von Kopiervorlagen ghibt es auch beim Kohl Verlag!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.