Das Schreiben einer Reizwortgeschichte ist zu jedem beliebigen Thema möglich und wunderbar geeignet sowohl für Vertretungsstunden als auch für etwas freier gestaltete Stunden. Wenn man den Ablauf etwas strafft, dauert es eine Schulstunde. Lässt man sich (und den Kindern) Zeit, reicht es locker für 90 Minuten.

Die aktuelle Jahreszeit bietet sich für das freie Schreiben immer als Thema an. Im Sitzkreis werden zunächst Wörter gesammelt, die zur aktuellen Jahreszeit passen. Diese schreibt die Lehrperson dann auf Schilder und legt sie in die Kreismitte. Vor dem Aufschreiben kann nach schwierigen Stellen im Wort gefragt werden. Anschließend bietet es sich an, die Wörter zum Beispiel nach den verschiedenen Rechtschreibstrategien (schwingen, merken, verlängern, ableiten) zu sortieren.

In einem nächsten Schritt gehen die Kinder an ihre Plätze, suchen sich einen Partner und versorgen sich mit buntem Papier. Der Lehrer hängt derweil die Schilder an die Tafel. Die Paare schneiden nun kleine Kärtchen und schreiben die Wörter darauf – je ein Wort pro Karte. Dann drehen sie die Karten um, sodass nichts mehr zu lesen ist, und vermischen sie. Es werden dann 5 Wörter gezogen und umgedeckt. Diese sind die 5 Reizwörter, aus denen die Kinder eine Geschichte spinnen sollen. Die Anzahl der umgedeckten Wörter kann natürlich an die Lerngruppe angepasst werden.

Diese Aufgabe ist eine sehr offene Aufgabe, die stark binnendifferenziert. Zum Teil arbeiten Kinder auch gerne alleine. Zum Teil werden Geschichten nur mündlich erzählt, zum Teil aufgeschrieben. Zum Teil wird nur eine Geschichte mit wenigen Wörtern erfunden, zum Teil mehrere Geschichten mit verschiedenen Wörtern. Manche werden sogar versuchen, alle Wörter in eine lustige Geschichte zu verpacken.

Am Ende dürfen die Kinder ihre Geschichten natürlich auch erzählen bzw. vorlesen.

Lustiger und herausfordernder wird es natürlich, je weniger die gewählten Reizwörter miteinander zu tun haben.

Dieser Ablauf kann auch variiert werden, indem im Kreis eine gemeinsame Geschichte in Form einer Redekette erzählt wird. Anschließend schreiben die Kinder diese auf und finden einen eigenen Schluss.

freies Schreiben zum Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.