AUS DEM ARCHIV

Pünktlich zum Frühlingsanfang wollte ich mit meinen Schülern mal wieder ein Volkslied einüben. Ich nehme mir das eigentlich viel öfter vor und vernachlässige es dann doch, was mich wirklich ärgert. Dabei singe ich so gerne und meine Schüler auch.

Ich illustriere gerne mal, wie ich so eine kurze Liedeinführung mache:

– Zuerst lockern wir uns ein bisschen im Stehen, strecken uns, schütteln uns und lockern durch lustige Gesichtsgymnastik unsere Gesichtsmuskeln;
– dann singen wir gemeinsam ein paar Töne und die Tonleiter hoch und runter;
– anschließend singe ich die Melodie auf “lalala” vor und die Kinder singen nach (wenn es eine kompliziertere Melodie ist, singen wir Stück für Stück);
– dann spreche oder singe ich den Text Stück für Stück vor und die Kinder sprechen oder singen nach, bis wir dann schließlich immer mehr Teile aneinanderfügen.

Gestern hatte ich mir das Lied “Es tönen die Lieder” ausgesucht. Der Text passt hervorragend zum Frühlingsanfang. Dieses und weitere Lieder findet man mit Noten und Text im Liederbaum von Labbe. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, mit eurer Klasse was einzuüben. Im Folgenden findet ihr eine kleine Liste mit Liedvorschlägen, die dann auch verlinkt sind:

Übergang vom Winter zum Frühjahr (März, April)
– Nicht lange mehr ist Winter
– Winter adé
– Der Winter ist vorüber
– Es tönen die Lieder
– Jetzt fängt das schöne Frühjahr an

Mitten im Frühjahr, April und Mai
– Der Winter ist vergangen
– Alles neu macht der Mai
– Der Kuckuck und der Esel
– Der Mai ist gekommen
– Die Luft ist blau
– Komm lieber Mai


(Anzeige)

Frühlingslieder zum Frühlingsanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.