Der eigene Geburtstag ist für jedes Kind ein besonderer Tag. Umso schöner, wenn die eigene Klasse daran teilhat. Zu Beginn des Schuljahres ist es eine schöne Aktivität, mit der ganzen Klasse einen Geburtstagskalender fürs Klassenzimmer zu gestalten. Hierfür gibt es natürlich zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten.

So haben wir zum Beispiel an der Schule einen großen, bunten Zug mit einzelnen Waggons aus stabiler Pappe, den man an der Wand befestigen kann. Jeder Waggon steht dann für einen Monat und man kann entweder nur die Geburtsdaten eintragen oder dranhängen oder auch Fotos der Kinder hinzufügen.

Ebenso kann man zum Beispiel einen großen Kalender mit gebastelten bunten Luftballons visualisieren, wobei wieder jeder Luftballon für einen Monat steht.

Daniela Rembold hat auf ihrem Blog Vorlagen für einen schönen, bunten Cupcake-Kalender veröffentlicht, schaut doch mal hier.

Auch Pinterest ist voll von Ideen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Vor Kurzem bin ich auf eine neue Idee gestoßen, die ich auch schön finde und mit euch teilen will: man lässt die Schüler ein Blatt mit der Zahl ihres Geburtstages gestalten (also wer zb am 2. Mai Geburtstag hat, gestaltet eine 2). Dann stellen sich alle Kinder auf, die im Mai Geburtstag haben, halten ihre Schilder hoch und man macht ein Foto von ihnen. Die dann entstandenen Fotos klebt man zu den entsprechenden Monatsnamen. Hier seht ihr zwei Beispiele, wie das Ganze aussehen kann.

Ich muss ja zugeben, dass ich nicht so der Bastler bin. Klar, in den Klassen 1 und 2 lege ich noch sehr viel Wert auf eine bunte Klassenzimmergestaltung. Aber in 3 und 4 wird das dann schon ein bisschen weniger. So hatte ich zum Beispiel zuletzt in Klasse 4 lediglich einen großen Wandkalender, in den wir die Geburtstage der Kinder eintrugen.

Wie gestaltet ihr eure Geburtstagskalender fürs Klassenzimmer?

Geburtstagskalender im Klassenzimmer

Ein Gedanke zu „Geburtstagskalender im Klassenzimmer

  • 29. August 2017 um 18:48
    Permalink

    Ich war letztes Jahr von dem Kalender mit den Fotos der Kinder, die in einem Monat Geburtstag haben total begeistert! Meine Erstklässler fanden die Erstellung spannend und waren ziemlich schnell in der Lage ihn selbst zu lesen. Aber dann ist ein Kind weggezogen (kleines Problem) und insgesamt vier Kinder kamen im Laufe des Jahres dazu. Diese Kinder fehlen dann, bzw.man sieht deutlich, wer nachträglich drauf geklebt wurde. Bei mir passten auch leider nicht alle Kinder drauf (weil gleicher Monat). Jetzt habe ich für dieses Jahr umüberlegt und werde die Kinder einzeln fotografieren statt monatsweise. Problem gelöst :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.