Auch dafür soll in der Schule Zeit sein: die Schülerinnen und Schüler spielen, toben und lachen lassen. Im goldenen Herbst haben wir die letzten Sonnenstrahlen und milden Temperaturen vor dem Kälteeinbruch genutzt, um uns draußen auszutoben. Dazu gingen wir in einen nahegelegenen Park. Die Kinder durften im Laub spielen, Blätter umherwerfen und Blätterhaufen bauen. Und sie hatten richtig viel Spaß dabei!

Im Anschluss daran bekamen sie noch den Auftrag, mehrere Blätter zu sammeln, die sich in Form und Farbe unterscheiden. Die Blätter sollten möglichst glatt und noch nicht verwelkt sein. Erst durch diesen Suchauftrag veranlasst nahmen die Kids die Schönheit der Natur um sie herum wahr und staunten nicht schlecht über die gefundenen Schätze. Diese nahmen sie mit nach Hause, um sie zu pressen und zu trocknen.

In der nächsten Woche möchten wir daraus Tierfiguren gestalten, wie zum Beispiel hier gezeigt wird.

Passend zu diesem kleinen Ausflug haben wir im Voraus das Lied “Bunt sind schon die Wälder” gesungen. Im Nachklang wollen wir morgen bunte Herbstbäume aus Tonpapier basteln.

Weitere Ideen zur Jahreszeit für die Fächer Deutsch, Mathematik, Kunst, Musik und Sachkunde findet ihr in diesem Blogbeitrag.

Kinder mal Kinder sein lassen
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.