Eigentlich bin ich ja nicht so der Bastler und Schenker, aber dieses Jahr habe ich auf einem anderen Blog etwas entdeckt, was ich einfach nur total süß fand – einfach zu basteln und eine nette Kleinigkeit, um Kollegen – und auch Freunden – eine Freude zu machen.

Fündig geworden bin ich auf Danielas Blog Ideenreise. Es handelt sich um einen Mini-Adventskalender mit Smarties – für jeden Tag eins. Ich gebe zu, ich hatte mir ihren Beitrag nicht zu 100% durchgelesen, sondern einfach Streichholzschachteln und Smarties gekauft, um dann zu Hause zu merken, dass von den großen Smarties nur 12 in eine Schachtel passen :D Also überlegte ich hin und her. Schlussendlich habe ich Danielas Idee einfach ergänzt um eine weitere “Schublade”, also zwei Schachteln aufeinander geklebt, mit großem Klebeband ummantelt, jeweils 12 Smarties in eine Schachtel und obendrauf das süße Deckblatt, auf dem die Adventstage durchgestrichen werden können. Das sieht jetzt so aus:

Adventsgeschenk

Danke, Daniela, für diese tolle Idee! So habe ich auch etwas Kleines, was ich meinen Freundinnen schenken kann.

Gelegentlich kursieren in der Vorweihnachtszeit allerlei kleine Geschenkchen im Kollegium. Selbstgemachter Likör in kleinen Fläschchen, Plätzchen oder auch Pralinen werden manchmal verschenkt. Eine Kollegin bastelt sogar einen Adventskalender für das gesamte Kollegium: jeder zieht eine Nummer, und an diesem Tag darf derjenige das Türchen öffnen.

Wie ist es in eurem Kollegium? Gibt es dort sowas auch? Verschenkt ihr selbst etwas?

Kleine Geschenke für die Kollegen

3 Gedanken zu „Kleine Geschenke für die Kollegen

  • 21. November 2015 um 15:04
    Permalink

    Liebe Diana,
    bei uns wird immer (freiwillig) gewichtelt im Kollegium und manche Kollegen verschenken auch Kleinigkeiten. Aber alles ganz zwanglos und ohne Gegenerwartungen. Ich habe neulich einen Tee-Adventskalender für eine Kollegin und mich zusammen gekauft, denn die Wochenenden und freien Tage wollen ja auch getrunken werden. Und trinken ist ja wichtig, wenn man so viel reden darf, gell?!
    Liebe Grüße, Steffi

    Antworten
  • 21. November 2015 um 21:25
    Permalink

    Liebe Diana,
    Danielas Idee hatte mich auch sofort begeistert und ich habe sie jetzt so umgesetzt: Die normalen Streichholzschachteln fand ich zu klein, die in den bekannten Bastelshops zu groß (11×6) – im Drogeriemarkt dm fand ich eine schöne Zwischengröße, Dreierpack 0,65 €, 7×5 cm.
    Die Schachteln habe ich mit dem Adventskalendervorschlag von Daniela (vergrößert) beklebt; gefüllt habe ich sie mit einem Täfelchen Feodora Schokolade (24.12.) , einem Mini-Nikolaus (6.12.) und 22 Smarties – passt alles locker rein. – Ich bin gespannt, was meine 26 Kinder dazu sagen werden; für Freundinnen sind natürlich auch ein paar gebastelt.
    Herzliche Grüße, viel Spaß beim Verschenken, Almö

    Antworten
    • 13. Dezember 2015 um 12:03
      Permalink

      Tolle Idee!!
      Ich habe dieses Nahr erstmals einen Adventskalender für interessierte KollegInnen initiiert. Er ist der Renner! Alle erfreuen sich am Anblick, einige ärgern sich, nun kein Päckchen auspacken zu können 😄
      Nächstes Jahr sind wir viell. mehr als 19 Personen?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.