Immer wieder die Frage: wie gestalte ich einen schönen Einstieg nach den Ferien? Hier ein paar Vorschläge.

Die meisten Ideen können sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch durchgeführt werden und für verschiedene Klassenstufen angepasst werden.

  • Find someone who…”/”Finde jemanden, der…” ist eine Aktivität, bei der alle Schüler aktiv werden und viel miteinander reden. Ich habe sie hier bereits schon mal vorgestellt.
  • Etwas abgewandelt kann man eine einfache oder eben umfangreichere Umfrage zu den vergangenen Ferien durchführen und diese gemeinsam auswerten. Hierbei können auch Ideen von den Schülern eingebracht werden und ggf. ein gemeinsamer Fragebogen entwickelt werden – oder man visualisiert mit Bildern.
  • Ähnlich funktioniert auch das Ferien-Bingo, das ich auf dem Lernzoo-Blog gefunden habe.
  • In der Kreismitte kann man passende Bilder auslegen. Jeder Schüler wählt eins aus, das irgendwie zu seinen Ferien passt und erzählt davon.
  • Man kann bereits vor den Ferien ankündigen, nach den Ferien eine Ferienausstellung zu machen. Dazu bringt jeder ein oder mehrere Mitbringsel mit und es wird gemeinsam ein Thementisch gestaltet. Die Kinder können zu ihren Mitbringseln schreiben, Schilder beschriften, die Ausstellung immer wieder betrachten und dazu erzählen.
  • Satzanfänge eignen sich neben Bildern und Gegenständen ebenfalls gut als Gesprächsanlass. Man kann mit Kärtchen arbeiten, die die Kinder in der Tischgruppe aufdecken und als Gesprächsanlass nutzen oder man kann laminierte Satzanfänge verdeckt an die Tafel hängen und die Schüler gehen vor, drehen sie um und vervollständigen den Satz. Hier ein Beispiel aus meinem Englischunterricht:

IMG_0524

 

  • Lieder, die Ferienstimmung anregen, eignen sich ebenfalls als Impuls oder Anregung. Man kann über Gefühle und Assoziationen sprechen, die ein Lied hervorruft.
  • Eine fiktive Feriengeschichte kann vorgelesen werden und als Einstieg verwendet werden. Die Kinder können Parallelen finden, Unterschiede, von eigenen Erlebnissen erzählen und eine Parallelgeschichte schreiben.
  • Wahr oder falsch? Bei dieser Aktivität formuliert jeder Schüler 2 wahre und ein falsches Erlebnis aus den Ferien. Diese werden dann vorgetragen und die anderen raten, was wohl das falsche Erlebnis war.

Auch das kreative Schreiben zu Gegenständen passt gut für einen etwas anderen Einstieg nach den Ferien. Hier nochmal nachzulesen.

Eine Leserin machte noch folgenden Vorschlag:
“Ich mache gerne nach den Ferien meine „Ferieninseln“. Dazu lege ich 5-6 Teppichfliesen im Klassenzimmer evt. auch im Gang etc. aus. Immer 3-6 Kinder treffen sich auf einer „Insel“ und dürfen sich gegenseitig von ihren Ferien erzählen. Nach einer gewissen Zeit wird gewechselt.”

Kreative Einstiege nach den Ferien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.