Ich habe schon viele andere Spiele und Übungen vorgestellt, die ihr zur Auflockerung oder als sog. “Energizer” nutzen könnt. Wer stöbern möchte, schaut mal in die Kategorie Energizer und Spiele unter Unterricht (oben).

Heute will ich euch eine kurze und wirklich einfach durchzuführende Bewegungspause beschreiben.

Vielleicht probiert der ein oder andere die Übungen ja mal aus. Besonders nach langen Arbeitsphasen, zb nach einen Übungsdiktat oder einer Lernkontrolle, ist so eine Bewegungspause einfach notwendig.

– Alle stehen zunächst auf und strecken sich mal nach Anleitung: nach der Decke greifen, auf die Zehenspitzen stellen, mit den Armen rudern usw.
– Dann sucht sich jeder einen Partner und stellt sich seinem Partner gegenüber, sodass sich die beiden anschauen.
– Alle heben nun die Hände hoch und drücken die Handflächen aneinander. Es wird Druck aufgebaut, beide lehnen sich nach vorne, und nach wenigen Sekunden wieder gelöst. Gerne nochmal.
– Dann drehen sich alle um und stellen sich Rücken an Rücken. Nun wird über den Rücken der Druck aufgebaut, beide lehnen sich aneinander. Nach wenigen Sekunden lösen und wiederholen.
– Das kann variiert werden, zb Schulter an Schulter oder Füße an Füße.
– Nun einigen sich die Paare, wer von beiden anfangen soll. Derjenige überlegt sich, ohne es laut auszusprechen, 3 Stellen an seinem Körper, die von vorne sichtbar und auch antastbar sind (hier ist der Hinweis notwendig, welche Stellen NICHT in Ordnung sind).
– Der andere Partner darf nun diese Stellen suchen, indem er langsam mit dem Finger den Körper des anderen abtastet. Hat er eine Stelle gefunden, macht der andere ein lustiges Geräusch wie “Tut-tuuut”.
– Diese Übung kann natürlich erst durchgeführt werden, wenn sich die Kinder vertraut sind und keine Berühungsängste bestehen. Sie kann aber auch, langsam eingeführt, zum Abbau der Berührungsängste dienen. Meine Schüler fanden sie total lustig.
– Wenn noch Zeit bleibt: eine kurze Massage anschließen, also Rücken, Arme und Schulter abstreichen lassen. Entspannt und tut gut.

Kurze Bewegungspause für zwischendurch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.