Für die tägliche Arbeit haben die Kinder einen Pappschnellhefter. Den Hefter nutzen wir sozusagen falschherum (so müssen die Kinder nicht ständig alles rausheften, wenn neue Blätter eingefügt werden), d.h. wir heften zuerst den Arbeitsplan ein, dann einen Lernplaner und einige karierte Blätter.

Da alle Blätter mit der Textseite nach unten eingeheftet werden, sind die Blätter in der richtigen Reihenfolge und die Kinder können gegebenenfalls leicht Blätter ergänzen. Nun arbeiten die Kinder für eine Woche am Arbeitsplan. Auch Arbeitsblätter aus dem Regal werden eingeheftet.

In der nächsten Woche werden dann wieder ein Lernplaner und einige karierte Blätter eingeheftet. So entsteht zu jedem Arbeitsplan eine kleine Themenmappe, in der alle Lernaufzeichnungen abgeheftet sind. Wenn ich die Hefter der Kinder über das Wochenende zur Kontrolle mitnehme, habe ich einen guten Einblick in den Lernweg der Kinder: die Lösungen der Aufgaben und die ausgefüllten Lernplaner zeigen mir, wie die Kinder den Lerninhalt verstanden haben und wie sie ihren Lernfortschritt einschätzen. Ich kann dann ggf. darauf reagieren. Treten Fehler gehäuft auf, fordere ich die Kinder auf, die entsprechenden Aufgaben erneut (evtl. mit mir zusammen) zu bearbeiten.

Auf der Innenseite des Pappschnellhefters haben die Kinder eine Anleitung zur Arbeit eingeklebt, auf der sie (und auch die Eltern) nachlesen können, wie wir Hefteinträge vornehmen: Seitenzahl + Nummer + Datum, freie Kästchen und Zeilen, roter Strich am Stundenende und nach den Hausaufgaben. Diese Vereinbarungen zum Hefteintrag haben wir zu Beginn des dritten Schuljahres (denn ab Klasse 3 haben wir die Flex und Flo- Hefte zur Ausleihe) natürlich besprochen und eingeübt. Das ist genauso Lerninhalt wie die Mathematik. Daher ist es wichtig Zeit dafür zu investieren (die weiterführende Schule wird es uns hoffentlich danken).


Jörgs Konzept basiert auf folgendem Buch:

Individuelles Lernen mit System: Ein praxiserprobtes Jahreskonzept für alle Grundschulklassen (Partner-Link)

Wenn ihr die ersten sechs Teile von Jörgs Serie „Matheunterricht individuell“ noch einmal nachlesen möchtet, klickt bitte hier.


Dir gefällt BuntesKlassenzimmer? Dann unterstütze uns auf Facebook und gib uns dein Like!

Mathe individuell: Materialorganisation mit Lernmappen

2 Gedanken zu „Mathe individuell: Materialorganisation mit Lernmappen

  • 16. Juli 2017 um 8:11
    Permalink

    Danke für deine Einblicke in deinen Unterricht. Deine Beschreibungen sind immer sehr anschaulich, trotzdem würde es mich freuen, wenn es Bilder von den Pappheftern gibt. Die Idee gefällt mir gut, aber so ganz kann ich mir das System der Hefter noch nicht vorstellen. LG Carina

    Antworten
    • 16. Juli 2017 um 19:22
      Permalink

      Hallo Carola,

      Danke dir für deine Rückmeldung. Dein Wunsch nach Fotos werde ich beherzigen und mehr Bilder einpflegen.
      Danke:-)

      Liebe Grüße

      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.