Im Grunde gelten bei mir sowohl im Kinositz als auch im Sitzkreis die gleichen Regeln. Wie ich die Kinder in die jeweilige Sozialform rufe, habe ich bereits hier beschrieben. Da dies manchmal mein Assistent übernimmt, fragt dieser auch gelegentlich die Regeln nochmal ab, um sie den Kindern ins Gedächtnis zu rufen. Diese sind:

  • Wenn ich rede, hören alle zu.
  • Generell redet immer nur eine/r gleichzeitig. Alle anderen hören zu.
  • Alle sind leise.
  • Niemand wird unterbrochen.
  • Wenn man etwas sagen will, meldet man sich und wartet, bis man aufgerufen wird.
  • Niemand bestimmt darüber, wer wo sitzt, oder hält die anderen auf, weil er unbedingt neben xy sitzen will.

Das sind die absoluten Grundregeln, die alle einzuhalten haben. Bei Regelverletzung verlieren die Kinder je einen Smiley, siehe Belohnungssystem. In der Regel reicht die erste Ermahnung schon aus. Ist ein Kind trotzdem nicht leise, wird es in nächster Konsequenz umgesetzt – idealerweise zwischen zwei sowieso ruhige Kinder. Eine letzte Konsequenz kann in diesen Sozialformen auch der Ausschluss sein, d.h. das Kind muss an seinen Platz zurück und entweder von dort aus zuhören oder etwas abschreiben.

Diese letzte Konsequenz funktioniert natürlich nicht, wenn es ein Kind darauf anlegt, ausgeschlossen zu werden. Ja, auch solche Schüler gibt es, die keinen Gefallen daran finden, anderen vom Wochenende o.ä. zu erzählen. Ein solches Kind würde ich zunächst neben mich platzieren und streng ermahnen. Sollte es auch da nicht in der Lage sein, sich an die Regeln zu halten, würde ich das Kind für diese Phase in die Nachbarklasse setzen und ihm eine Zusatzaufgabe geben. In einem unbeobachteten Moment ist es bei so einem Schüler auch notwendig, in einem persönlichen Gespräch zu klären, warum der-/diejenige nicht im Sitzkreis mitarbeiten möchte.

Welche Regeln gelten bei euch im Sitzkreis und welche Konsequenzen zieht ihr, wenn diese misachtet werden?


Dir gefällt BuntesKlassenzimmer? Dann unterstütze uns auf Facebook und gib uns dein Like!

Regeln im Sitzkreis

2 Gedanken zu „Regeln im Sitzkreis

  • 15. August 2017 um 20:17
    Permalink

    Bei uns gelten ähnliche Regeln. Vor allem das einander zuhören ist mir sehr wichtig. Außerdem haben wir einen “Regelwächter”. Dieser hat einen kleinen Korb mit Muggelsteinen und sollte ein Kind gegen unsere Sitzkreisregeln (beim Montagskreis und Klassenrat vor allem) verstoßen, wird es wortlos mit der Vergabe eines Muggelsteines ermahnt. Meistens geschieht das ermahnen, weil mit dem Nachbarn geredet wird. Hat man drei Muggelsteine, muss man den Kreis verlassen. Das tolle daran: die Kinder regulieren sich selbst. Es ist im letzten Schuljahr nur einmal vorgekommen, dass ein Kind den Kreis verlassen musste.

    Antworten
    • 16. August 2017 um 2:09
      Permalink

      Danke für die Anregung! :-) Wird immer ein neuer Regelwächter bestimmt oder ist das ein Wochendienst?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.