Auf dem Blog der Betzold-Verlag Gruppe gab es eine Reihe, die mich zum Schmunzeln brachte: “10 Sätze, die Lehrerinnen und Lehrer nicht mehr hören können”. Von deren Top 10 gefielen mir zwei am allerbesten:

Ich hab mich nicht gemeldet, ich hab mich nur gestreckt.” und “Ach, das sollten wir schriftlich machen?

Ich kann allerdings noch allerlei Schülerwahnsinn ergänzen:

1. Dürfen wir heute früher gehen?

2. Bitte keine HA, wir haben Mittagsschule!!

3. Können wir ein Spiel spielen?

4. L: Heftet das Blatt bitte in euren Ordner. S: Hatten wir gerade Deutsch?

5. S: Ich finde mein Heft nicht!
L: Hast du schon in deinem Ranzen gesucht?
S: Ja!
L: Dann schau nochmal genau.
S (kramt): Oh!

6. Sollen wir mit Füller schreiben oder mit Bleistift?

7. Wann ändern wir wieder die Sitzordnung?

8. Was machen wir jetzt?

Und meine beiden absoluten “Lieblingsklassiker”:

9. Der hat das aber auch gemacht!!

10. L: Räumt bitte auf. Da liegen noch einige Sachen rum.
S: Die gehören nicht mir!

Schülersätze, die ICH nicht mehr hören kann

15 Gedanken zu „Schülersätze, die ICH nicht mehr hören kann

  • 29. Juni 2016 um 7:09
    Permalink

    Oh ja, gute Sammlung! Hier noch einige von mir:

    Der hat auch mitgespielt und räumt nicht auf, also warum soll ich?
    Was machen wir heute in Sport? Fußball?!?!?!? Bitteeeeeee!!! *kinderaugen glubsch*
    Menno … Regenpause!

    Und mein Favorit:
    Ups! (Was bitte soll das heißen?)

    Antworten
  • 29. Juni 2016 um 7:13
    Permalink

    Also bei deinen Lieblingsklassikern kann ich mich zu 110% anschließen! Zum aus der Haut fahren!
    Liebe Grüße
    Franziska

    Antworten
  • 29. Juni 2016 um 15:19
    Permalink

    Für mich gehören noch alle Sätze dazu, die mit “Ja, aber …” beginnen. ;-)

    Antworten
  • 29. Juni 2016 um 15:21
    Permalink

    ;) Ich glaube davon kann jeder ein Lied singen…

    Antworten
  • 29. Juni 2016 um 15:49
    Permalink

    Ich möchte ja immer weglaufen, wenn ich schon von weitem höre:
    “Ich geh’s sagen!”

    Antworten
  • 29. Juni 2016 um 15:51
    Permalink

    Jaaaa, genau!
    Hihi – echte Klassiker :-)

    Antworten
  • 29. Juni 2016 um 15:55
    Permalink

    Ohja, von heute kann ich noch ergänzen: “Die lassen mich nicht mitspielen!”

    Antworten
  • 29. Juni 2016 um 18:56
    Permalink

    Ich ergänze:”Müssen wir Hausschuhe anziehen? “Oder “Ist DAS meine rote Mappe?”,” Ich muss aber dringend! ” “Sollten wir das schriftlich machen? “… Hach ja, wie vermisse ich diese Ergüsse in den Ferien! 😆

    Antworten
  • 29. Juni 2016 um 19:29
    Permalink

    Oh jeeee, und ich kann keine Lehrer mehr hören, die Kinder nicht mehr hören können. Ob ihr wirklich und wahrhaftig den richtigen Beruf gefunden habt?

    Wie kann Ausbildung, wie MUSS Ausbildung verändert werden, damit die Haltungen und Einstellungen mit zur Beurteilungsgrundlage für angehende Lehrer werden?!

    Antworten
    • 29. Juni 2016 um 20:12
      Permalink

      Liebe Hildegard, dass solche Posts mit einem Augenzwinkern zu lesen sind, halte ich für selbstverständlich… Das sagt rein gar nichts über meine / unsere Fähigkeit aus, eine gute Lehrkraft zu sein.

      Antworten
  • 29. Juni 2016 um 20:24
    Permalink

    Ach Hildegrad…
    Ich hoffe, dass du auch ohne Sarkasmus und Ironie blendend durch den Tag kommst, um deine wohlerzogene Klasse zu führen, die natürlich niiiiiiie solche Sätze sagt.
    Btw: Ich hoffe, du bist überhaupt Lehrerin, um das beurteilen zu wollen….^^

    Antworten
  • 30. Juni 2016 um 6:02
    Permalink

    Ganz aktuell von gestern: “Dürfen wir mit Textmarker schreiben?” oder “Dürfen wir das mit Filzstiften ausmalen?”

    Hach, die lieben Kleinen! :-)

    Bei Hildegard denke ich, dass sie keine Lehrerin ist. Zumindest hoffe ich das!

    Antworten
  • 30. Juni 2016 um 9:59
    Permalink

    Ich finde deinen Post total lustig und ich weiß, dass Schüler auch einige Sätze von mir/uns nicht mehr hören können. Und ich hoffe, dass sie genauso darüber lachen wie wir.

    Antworten
  • 30. Juni 2016 um 14:51
    Permalink

    – “Mein Heft ist voll!” mit vorwurfsvollem Blick wird einem ein vollgeschriebenes Heft hingehalten. Obwohl – noch besser ist die selbe Geste mit dem selben vollen Heft und der Info: “Mein Heft ist leer!”

    -“Der xy nervt!”

    -“Wann ist Pause?”

    @Hildegard: Egal welchen Job du hast, wenn du ehrlich bist, dann musst du zugeben, dass jeder in seinem Job solche Sätze über seine Kunden, Patienten, etc. zum besten geben kann.
    Insofern: Entspann dich!

    Antworten
  • 30. Juni 2016 um 19:20
    Permalink

    Einer meiner Hasssätze ist auch “Der hat aber auch….” oder “Der hat angefangen!” Ich kann mich deiner Sammlung nur anschließen. Vielleicht sollten die Sätze verboten werden und wer sie trotzdem nutzt, muss 10 Liegestütz machen? :P

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.