Damit die Kinder nach dem Bearbeiten einer Aufgabe in der SOL-Zeit nicht gleich zur nächsten weitergehen, sondern die Ergebnisse auch sichern, leite ich sie an, entweder eine Selbstkontrolle durchzuführen, falls entsprechende Lösungen vorhanden sind, oder eine Partnerkontrolle zu machen.
Meiner Erfahrung nach dauert die Partnerkontrolle zwar länger, bringt den Kindern aber viel mehr, weil sie über die Aufgabe und ihre Ergebnisse sprechen und dadurch mehr Erkenntnisse ziehen als durch die – manchmal sorglos gemachte – Selbstkontrolle.

Zeitlich habe ich also in etwa folgendes Vorgehen:

  • von Anfang an differenziertes Material anbieten, aber gezielt;
  • nach den ersten Wochen mit der Reflektion beginnen und diese Fähigkeit ausbauen;
  • nach viel Rückmeldung die Kinder nach und nach das Material selbst aussuchen lassen;
  • bereits nach dem ersten Monat angeleitet Selbstkontrolle und Partnerkontrolle durchführen;
  • nach Weihnachten die Profi- (Helfer-)Rolle einführen;
  • im neuen Jahr das Ganze miteinander verbinden, mit den Kindern alles genau besprechen und zu festen Zeiten eine sog. SOL-Zeit durchführen;
  • im letzten Drittel des Schuljahres die Zielformulierung und den Tagesplan einführen, um dem Ganzen Struktur zu geben.
SOL: Ergebnissicherung und zeitliche Abfolge in Kl 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.