Zu Beginn des Schuljahres habe ich mit den Kindern einen ganzen Tag rund um das “ICH” gestaltet. Ein Baustein an diesem Tag war “Meine Stärken”. Mir war es an diesem Tag einfach besonders wichtig, den Blick auf das Positive zu lenken und nicht, wie in der Schule doch oft Alltag, auf das, was fehlt oder das, was nicht so gut gelingt, zu schauen.

Oft fällt es Kindern – wie gelegentlich auch Erwachsenen – schwer, sich selbst zu beurteilen und eigene Stärken und Schwächen zu benennen. Um das Eis etwas zu brechen und die Gedanken anzuregen, gingen wir als Einstieg für eine Übung nach draußen.

Die Kinder bekamen zunächst den Auftrag, 2 Minuten lang jeder für sich über den Schulhof zu spazieren, die Umgebung und die anderen einmal auszublenden und sich nur über sich selbst Gedanken zu machen. Über das, was man gut kann und was einen ausmacht.

Anschließend stellten sie sich in einer Schlange hintereinander auf. Es folgte eine Art Staffellauf. Der erste sollte bis zu einem bestimmten Punkt laufen, dann umdrehen und auf dem Rückweg zur Gruppe so laut es ging eine positive Eigenschaft von sich rufen: “ICH KANN GUT…” oder “ICH BIN …” 

Die anderen hörten aufmerksam zu und waren teilweise überrascht, was der Einzelne über sich selbst sagte. Ein Kind sagte: “So kann ich endlich mal sagen, was ich meiner Meinung nach am besten kann. Sonst denken die anderen immer, dass ich in was anderem besser bin.” Diese Reaktion fand ich sehr interessant. Während der Übung lachten viele belustigt, etliche waren peinlich berührt. Es ist eben doch auch ungewohnt, etwas Gutes über sich selbst zu sagen – und dann auch noch so laut.

Als Abschluss besprachen wir gemeinsam, wie sich die Kinder bei der Übung fühlten und welcher Sinn wohl hinter der Übung stand. Als wir nochmal einzelne Stärken wiederholten, wurde schnell deutlich, dass jeder etwas anderes an sich toll findet und dass einfach alle einzigartig und besonders sind – dass eben jeder etwas gut kann. Und das ist auch eine Message, die ich versuche, meinen Schülern im Schulalltag immer wieder mitzugeben.

Übung zur Stärkung des Selbstbewusstseins

Ein Gedanke zu „Übung zur Stärkung des Selbstbewusstseins

  • 20. September 2016 um 11:13
    Permalink

    Liebe Diana,
    das gefällt mir gut mit dem lauten Rufen, das werde ich auch gleich morgen ausprobieren! Vielen Dank!! Liebe Grüße, Steffi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.