Wenn ich am Morgen eine schöne Weihnachtsdose auf meinem Pult vorfinde, in der sich leckere selbstgebackene Plätzchen für mich verstecken, dann weiß ich 1., dass wir mitten in der Adventszeit angekommen sind – auch wenn ich mich privat noch gar nicht so fühle -, 2. dass ich bald in Panik geraten werde, weil noch Arbeiten geschrieben werden und nach den Ferien bereits die Zeugnisnoten feststehen müssen, und 3. dass ich meinen Job trotzdem gerne mache ;-)

Es ist einfach nett, wenn die Schüler an mich denken und mir eine Freude machen. Oder wenn wir gemeinsam im Adventskreis sitzen und unsere Lieder singen. Oder wenn die Kinder ganz aufgeregt in die Schule kommen, weil wir Geschenke für die Eltern nähen. Oder wenn wir mit den Erstklässlern zusammen Plätzchen backen und meine Viertklässler plötzlich die Großen sind.

All das macht die Adventszeit Jahr für Jahr für mich aus und freut mich immer wieder aufs Neue. In der Schule ist sie immer wieder etwas ganz besonderes. Ich wünsche euch, dass ihr auch ein bisschen von dieser Magie spürt und die letzten anderthalb bis zwei Wochen noch mit möglichst viel Ruhe und Gelassenheit angehen könnt, egal wieviel noch rundherum zu erledigen ist.

Eure Diana

Weihnachtszeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.