… wirst du diese 23 Fakten unterschreiben können :D

Heute mal etwas zum Schmunzeln. Die Original-Liste gibt es mit Bildern auf buzzfeed.com. Ich hab sie euch mal frei übersetzt.

Was am meisten auf mich zutrifft, und worüber sich mein Freund am meisten „aufregt“, sind Nummer 2 und Nummer 4 :D

  1. Eine Verabredung unter der Woche kommt nicht in Frage.
  2. Und du kannst sie nicht dazu bringen, länger bis 10 Uhr aufzubleiben.
  3. Weil sie am nächsten Morgen richtig früh raus müssen.
  4. Deshalb verstehen sie unter „Ausschlafen“ am Wochenende, bis 7 Uhr morgens zu schlafen.
  5. Die meisten Freitag-Abende verbringt ihr wahrscheinlich mit einer Pizza auf der Couch und schlaft vorm Fernsehen ein.
  6. Deshalb freust du dich total auf die Ferien.
  7. Du kannst aber nur in den Ferien in Urlaub gehen. Deshalb bist du an überteuerte Reisen gewöhnt.
  8. Und die ganze Zeit sind überall Kinder.
  9. Die beste Zeit des Jahres ist Weihnachten, denn da bekommen Lehrer ganz viel Schoki geschenkt.
  10. Oder kostenlosen Alkohol, wenn sie Glück haben.
  11. Du bist es gewohnt, die ganze Zeit eine Erkältung zu bekommen.
  12. Und andere Kinderkrankheiten.
  13. Manchmal benutzen sie aus Versehen ihre Lehrerstimme, wenn sie mit dir reden.
  14. Es kommt nicht selten vor, dass sie mit Glitzer bestreut nach Hause kommen.
  15. Und sie schleppen die ganze Zeit Tonnen von Papier und Büchern mit sich rum.
  16. Dein Haus sieht wahrscheinlich so aus (Bild mit Papierstapeln überall).
  17. Und sie werden ganz aufgeregt, wenn sie neuen Bürokram haben.
  18. Es gibt nichts besseres als Lehrerlästerei.
  19. Und du machst wahrscheinlich mit, auch wenn du die Kids nicht mal kennst.
  20. Aber es gibt nichts unterhaltsameres als eine lustige Antwort eines Schülers.
  21. Du weißt, dass es keinen größeren Stress gibt als den am Ende des Halbjahres.
  22. Weil sie viel länger arbeiten, als die meisten Leute es erwarten.
  23. Und sie arbeiten härter, als jeder, den du kennst.

Welche Punkte treffen auf euch am besten zu?

Wenn du mit einem Lehrer oder einer Lehrerin liiert bist…

3 Gedanken zu „Wenn du mit einem Lehrer oder einer Lehrerin liiert bist…

  • 18. März 2017 um 11:08
    Permalink

    Hei Diana,
    die Liste bringt wirklich zum Schmunzeln und ließe sich bestimmt noch um 100 Punkte fortsetzen, schließlich sind wir Lehrkräfte (-„kräfte“!) doch wirklich schillernde (siehe Glitzer) und hart-härter-am härtesten (die mit 25 „normalen“ und 5 „begleiteten“ Schülern und mind. 28 Wochenstunden, zu denen ich bei weitem nicht zähle) arbeitenden Persönlichkeiten. Zu deiner Frage: 2 und 4 trifft bei mir gar nicht zu (aber auf meinen Mann, der kein! Lehrer ist). Ich bleib im Normalfall bis 24.00 Uhr oder länger auf (lesend, da das sein muss, aber früher zu wenig Zeit dafür ist) und stehe dann aber am Wochenende so wie ein Spätpubertist auf (neulich hat sich sogar mein erwachsener Sohn über meine Vorbildwirkung beschwert). Bei 8. haben wir in Bayern das Glück, dass Ende August die meisten Urlauber schon wieder heimfahren oder wir fahren dann doch in nicht so gaaanz kindrige Gegenden. Aber ab Punkt 11 schlägt die Liste voll ein. Zu 20: Die letzten beiden Jahre konnte ich täglich sehr erheiternde, ausgefallene Geschichten erzählen (natürlich stets unter Wahrung des Datenschutzes), dieses Jahr ist das nicht so (die Klasse ist trotzdem toll) und meine Familie hat sich schon beschwert, wie langweilig unsere gemeinsamen Mahlzeiten geworden sind. Die sprachbegabten unter uns sollten – nach der Pensionierung? – Bücher schreiben, aber vielleicht genießt man dann das freie Leben und hat vieles vergessen oder – in schlimmeren Fällen – verdrängt. So ist es schön, dass es Blogger wie dich gibt, die immer wieder solche erfrischenden Schnipsel ihres Lehrerdaseins mit anderen teilen. Herzlich Dank dir (und natürlich auch den anderen fleißigen Schreiber/n/innen) für eure Mühe und Unverdrossenheit sowie die Anregungen und Ideen, die ihr uns in diesem Sinne untätigen Leser/innen gebt! Mach(t) bitte weiter so. Liebe Grüße, Sissi

    Antworten
    • 18. März 2017 um 18:56
      Permalink

      Liebe Sissi, das ist total lieb, vielen Dank :) mir ist jedoch schleierhaft, wie du bis 24 Uhr aufbleiben kannst – bei mir ist um halb 10 bereits nichts mehr möglich :D

      Antworten
  • 18. März 2017 um 16:55
    Permalink

    Hallo!
    Geniale Zusammenfassung! Vielen Dank dafür!
    Habe sehr gelacht und gleich an alle meine Kolleginnen weitergeschickt ;-)
    Mein Freund hat gefragt, ob du mich kennst :-)))
    Wie Sissi schon geschrieben hat: Auch ich bleibe oft länger auf, wenn ich grad an was arbeite, das unbedingt fertigwerden muss – oder ich mir das zumindest einbilde; meistens sind das die Projekte, für dich ich eh eigentlich noch ca. 3 Woche Zeit hätte ;-)
    Liebe Grüße aus Wien
    Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.