Buchstabeneinführung

Eine Leserin fragte, wie eine “nicht bastelnde und nicht laminierende” Lehrerin Buchstaben in Klasse 1 einführt…

Erzählkreis mal anders

Erzählrunde mit einer Eieruhr? Ein Klassentier als Erzählsignal? Kugellager? Chatpoints? Das sind einige der vielen Möglichkeiten, einen Erzählkreis durchzuführen.

Brieffreundschaften finden

Du möchtest die Schreibmotivation deiner Schüler fördern? Wie wäre es mit einer Brieffreundschaft zu einer anderen Klasse?

  • Klassenrat in Klasse 3

    Der Klassenrat ist ein sehr wichtiges, demokratisches Instrument in meinem Unterricht. Er wird jeden Freitag abgehalten. Da ich meine Schüler seit der 1. Klasse begleite, ist es mir wichtig, dass sich der Klassenrat jedes Jahr ein bisschen weiterentwickelt. Hier seien kurz die einzelnen Schritte nochmal zusammengefasst: Klasse: Mit Hilfe von Kärtchen machen wir eine Gefühlsrunde, in der jede/r etwas äußern darf. Was ärgert mich? Was gefällt mir gut? Wofür muss ich mich entschuldigen? etc. Genauere Infos findest du in diesem

  • Soziales Lernen: eine Geschichte über das Cool-Bleiben

     “Mensch, ärgere dich nicht!” – passt in den vielen, vielen Situationen, in denen ein Kind zu uns Lehrern kommt und sich beschwert: “Der hat mich geschubst!”, “Die hat mir mein Mäppchen weggenommen!” usw. Solche und ähnliche Dramen spielen sich täglich in der Schule ab. Doch anstatt sich nicht gleich ärgern zu lassen, schubsen, schlagen oder schimpfen viele Kinder direkt zurück und wissen sich nicht anders zu helfen. Sozialtraining sollte deshalb in jedem Schuljahr ein wiederkehrender Baustein sein, um das soziale

  • Klassenrat in Klasse 2

    AUS DEM ARCHIV In Klasse 2 habe ich den Klassenrat umstrukturiert, sodass die Kinder ihn selbständig durchführen. An der Wand hängt jetzt ein großes buntes Plakat mit der Überschrift “Das möchte ich im Klassenrat besprechen:”, darunter ein weißes DinA3-Papier mit dem Datum der aktuellen Woche. Die Kinder dürfen hierauf schreiben, was sie die Woche über beschäftigt. Am Freitag treffen wir uns dann zum Klassenrat im Sitzkreis. Ein Kind wird als Moderator bestimmt. Ich habe die Moderation einmal selbst übernommen, um

  • Einstieg ins Schuljahr für ältere Klassen – Jahresplan visualisieren

    “Ich weiß noch gar nicht, was ich am ersten Schultag machen soll…”, sagte eine Freundin zu mir, die eine 9. Klasse unterrichtet. Da fiel mir etwas ein, was ich schon ein paar mal gemacht habe. Das Ziel ist, eine Art Wegweiser für das Schuljahr in einem bestimmten Fach zu erstellen. Die Schüler brauchen dafür ihr Schulbuch für das entsprechende Fach. Sie bekommen genügend Zeit und die folgende Aufgabe im Sinne von Think-Pair-Share: 1. Blättere das Buch durch und schaffe dir

  • Die Anfänge des Klassenrats in Klasse 1

    AUS DEM ARCHIV In Klasse 1 führe ich den Klassenrat mit einfachen Bildern und so wenig Diskussion wie möglich durch. In Klasse 2 wird der Klassenrat dann weiterentwickelt, bis wir im 2. Halbjahr der 2. Klasse den Klassenrat mit Moderation durch einen Schüler durchführen können. In Klasse 1 sieht der Klassenrat bei mir so aus: Alle Kinder sitzen im Kreis und in der Kreismitte liegen zahlreiche Karten mit Symbolen aus: Herz, Blume, Daumen hoch und ein Stopp-Schild. Die Kinder dürfen

  • Abschiedsrituale und -sprüche

    Bei mittlerweile 486 Artikeln auf diesem Blog habe ich viele Inhalte bereits vergessen und stöbere deshalb selbst immer mal wieder im Archiv. Vor allem jetzt, da ich wieder arbeite und nach neuen Ideen suche. Denn natürlich findet man auf meinem Blog nicht nur Vorschläge von mir, sondern in den über 1.400 Kommentaren auch unglaublich viele wertvolle Vorschläge und Tipps von Kolleginnen und Kollegen! Heute habe ich mich auf die Suche nach Ritualen für die Verabschiedung am Ende einer Unterrichtsstunde gemacht

  • Teilzeit nach Elternzeit

    Über das Thema Teilzeit oder Vollzeit habe ich schon einmal geschrieben und damit viel Resonanz von euch bekommen. Ihr könnt den Beitrag und die vielen Kommentare dazu hier nochmal nachlesen: KLICK -> Ich habe bisher immer Vollzeit gearbeitet und war dabei immer Klassenlehrer – einmal sogar in doppelter Funktion. Das hieß dann wirklich arbeiten rund um die Uhr. Ihr kennt das. Aber es war ok so, ich hab’s gern gemacht und ich hatte ja auch noch keine Kinder. Nun bin