Bei mittlerweile 486 Artikeln auf diesem Blog habe ich viele Inhalte bereits vergessen und stöbere deshalb selbst immer mal wieder im Archiv. Vor allem jetzt, da ich wieder arbeite und nach neuen Ideen suche. Denn natürlich findet man auf meinem Blog nicht nur Vorschläge von mir, sondern in den über 1.400 Kommentaren auch unglaublich viele wertvolle Vorschläge und Tipps von Kolleginnen und Kollegen!

Heute habe ich mich auf die Suche nach Ritualen für die Verabschiedung am Ende einer Unterrichtsstunde gemacht und liste hier einfach nochmal alle Vorschläge von mir und aus den Kommentaren auf:

  1. Wir stellen uns am Freitag in einen Kreis, werfen die Hände hoch und rufen: “Hoch die Hände, Wochenende!”.
  2. Wir sprechen gemeinsam: “Bevor wir auseinandergehen, sagen wir auf Wiedersehen. Auf Wiedersehen, bis …”
  3. “Es rasen die Minuten, drum müssen wir uns sputen. Doch halt, bevor wir auseinanderziehen, sagen wir auf Wiedersehen.”
  4. Ein anderer Vorschlag einer Kollegin: Am Freitag verabschieden wir uns am Ende in einem Stehkreis, geben uns die Hände und schließen die Augen. Ich drücke einem neben mir stehendem Kind die Hand, wir heben gemeinsam unsere zwei Hände und der Gruß geht auf der anderen Seite weiter. Durch das Heben der Hände kann ich verfolgen, wo unser Gruß gerade ist und ggf. helfend eingreifen. Kommt der “Drücker” wieder bei mir an, schütteln wir unsere Hände und wünschen uns gemeinsam ein schönes Wochenende.
  5. m Morgenkreis begrüßen wir uns mit Ich bin da (man zeigt auf sich ) Klatsch klatscht du bist da (man zeigt auf jemand anderen ) Klatsch Klatsch wir sind da ( man zeigt einmal auf alle ) Hipp Hipp Hurra ( dabei springen wir hoch ). Zum Abschluss stehen alle hinter ihren Stühle und es geht ich geh weg Klatsch Klatsch du gehst weg klatscht Klatsch wir gehen weg Ach du Schreck! ( die Armen fliegen wie bei Laola nach oben )
  6. Lied Ringel, ringel Rose, schöne Aprikose. Veilchen blau, Vergißmeinnicht, alle Kinder strecken sich/setzen sich/sagen tschüs (je nachdem aufstehen/setzen/beim Verabschieden).
  7. Im Kreis stehen, Lehrerin beginnt und schüttelt Kind neben sich die Hand, geht weiter zum nächsten Kind… usw. Das erste Kind folgt der Lehrerin und schüttelt seinerseits allen die Hände, …. alle weiteren Kinder folgen, bis jeder wieder an seinem Platz steht.
  8. “Die Schule ist aus – wir geh’n nach Haus’, freu’n uns auf das Mittagessen und wollen von der Schule nichts mehr wissen!” 

Könnt ihr noch ergänzen?

Abschiedsrituale und -sprüche

5 Gedanken zu „Abschiedsrituale und -sprüche

  • 19. August 2018 um 14:00
    Permalink

    Hallo,
    deine Ideen finde ich toll! Ich habe in der ersten Klasse immer mit einem Abzählreim aufgehört.
    1, 2 Kartoffelbrei
    3, 4 wir sind hier
    5, 6 alte Hex
    7, 8 gute Nacht
    9, 10 auf Wiedersehen

    Liebe Grüße Julia

    Antworten
  • 19. August 2018 um 19:03
    Permalink

    In Klasse 1 haben wir ein Lied gesungen:

    Geht die Schule nun zuende,
    reichen wir uns froh die Hände.
    Ich und Du,….. (Name des Klassentiers) dazu
    winken uns zum Abschied zu.

    Haben eine lange Pause,
    sagen Tschüss und geh’n nach Hause.
    Ich und du,…. dazu,
    winken uns zum Abschied zu.

    Morgen (oder den nächsten gemeinsamen Schulwochentag nehmen) sehen wir uns wieder,
    schreiben, rechnen, singen Lieder.
    Ich und du,…… dazu,
    winken uns zum Abschied zu.
    “Tschü-üss!”

    Das habe ich nun schon bei meinem sechsten ersten Jahrgang gemacht und die Kinder singen es immer wieder gerne 😊

    Liebe Grüße
    Emma

    Antworten
    • 28. August 2018 um 13:19
      Permalink

      Das Lied klingt sehr goldig. Auf welche Medolie singst du es?

      Antworten
  • 22. August 2018 um 21:48
    Permalink

    1,2,3,4 – die Zahlen mit den Fingern zeigen
    Seid ihr denn noch alle hier? – dazu in die Hände klatschen
    5,6,7,8 – die Zahlen mit den Fingern zeigen
    Jetzt wird aber Schluss gemacht! – dazu auf die Oberschenkel patschen
    9 und 10! – die Zahlen mit den Fingern zeigen
    Tschüss, auf Wiederseh’n! – mit beiden Armen / Händen winken.

    Antworten
  • 9. September 2018 um 17:25
    Permalink

    Meine Kinder lieben die Abschiedslawine. Alle stehen am Schluss des Tages hinter ihrem Stuhl, bereit zum Abmarsch. Ich beginne die Lawine bei einem beliebigen Kind: “Auf Wiedersehen, XXX.” Das Kind sagt zu einem weiteren Kind: “Auf Wiedersehen, XXX.” und darf gehen. So geht es weiter bis zum letzten Kind, das sich noch von mir verabschieden darf.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.