Adventskalender in der Grundschule

AUS DEM ARCHIV. Ein Klassenadventskalender ist immer eine schöne Möglichkeit, die Adventszeit in der Schule zu zelebrieren. Über die letzten Jahre habe ich verschiedene Ideen schon umgesetzt – sie sind dann verlinkt – und von Lesern oder auch Kollegen kamen noch weitere Ideen zusammen:

Wenn man sich für einen dieser Inhalte entschieden hat, geht es natürlich noch um die Frage, wie soll der Adventskalender aussehen? Auch hier bieten sich etliche Gestaltungsmöglichkeiten.

Könnt ihr die Liste ergänzen? Wie macht ihr es oder was habt ihr schon mal gemacht und könnt es weiterempfehlen?

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Frau HaPunkt sagt:

    In dritter und vierter Klasse mache ich immer einen “Klassen-Adventskalender”, der von den Kindern gestaltet wird.
    Dazu teile ich immer 2 oder 3 Kindern einen Tag im Advent zu. Jede Gruppe soll sich eine Überraschung für den Rest der Klasse überlegen, das kann alles mögliche sein: ein Gedicht vortragen, ein Lied gemeinsam singen, Plätzchen und Musik mitbringen, eine Geschichte vorlesen, eine gebastelte Weihnachtskarte für alle anderen, … . Einzige Voraussetzung: Es darf (so gut wie) nichts kosten und muss für die ganze Klasse sein. In einer Planungsstunde nenne ich den Kindern meist ein paar Beispiele und lasse sie dann gemeinsam überlegen. Ich lasse mir kurz die Ideen nennen, damit ich Zeitrahmen und Machbarkeit einschätzen kann.
    Jeden Tag im Advent beginnen wir dann mit einem gemeinsame Lied, danach kommt die Aktion der Kinder und am Schluss gibt es einen Applaus und eine warme Dusche für die Akteur*innen.
    Es ist wirklich schön und nicht so “materiell” und die Kinder entwickeln die tollsten Ideen.

    • Frau HaPunkt sagt:

      :D Habe jetzt erst den Link zum “bewegten Adventskalender” gelesen, der ja ganz ähnlich ist wie meine Idee.
      Zur Visualiserung habe ich einfach immer ein kleines Plakat gestaltet, auf dem die Tage und die Namen der zuständigen Kinder stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.