Buchtipp zum Thema Auferstehung

Heute will ich euch ein Bilderbuch vorstellen, das die Geschichte von Jesu Tod und Auferstehung auf eine ganz besondere Art und Weise erzählt.

Es heißt „Der Chamäleonvogel: Eine Ostergeschichte für Kinder und ihre Eltern“ und erschien im Gütersloher Verlagshaus. Es erzählt auf 32 Seiten von Tod und Auferstehung Jesu. Zu Beginn geht der Text auch noch auf Stationen aus Jesu Leben ein, zb auf Heilungsgeschichten und dass Jesus alle Kinder liebte. Jede Seite wird von dem Chamäleonvogel begleitet, der seine Farben ändert: zu Beginn der Erzählung ist er wunderbar bunt. Als dann von Jesu Verurteilung und Tod erzählt wird, wechselt er seine Farben zu grau und schließlich schwarz. Als die drei Frauen das leere Grab entdecken, wird das Gefieder des Vogels allmählich heller, bis es wieder intensiv bunt ist, als Männer erzählen, dass Jesus lebt. 

Der Wechsel der Farben des Gefieders ist ein guter Anknüpfungspunkt, um mit den Schülern über Freud und Leid zu sprechen. Für den Unterricht wichtig zu wissen, ist, dass der Text eine eher gekürzte Version ist und einige Teile der Ostergeschichte fehlen. Dadurch ist er aber meiner Meinung nach gerade für die ersten beiden Schuljahre gedacht, in denen man vielleicht auch noch gar nicht so detailliert auf alle Stationen eingehen will. 

Als Anschlussarbeit an die Buchbetrachtung und das Hören des Textes bietet sich zum Beispiel an, auf schwarzes Tonpapier ein Kreuz mit bunten Pastellkreiden zu malen. Hier kommt ihr zum Buch:

(Anzeige)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.