Ein typischer Tag in der ersten Klasse

Wir starten den Tag mit der Begrüßung und singen anschließend ein Begrüßungslied mit Bewegung. Dann habe ich meistens ein paar Infos für die Kinder oder skizziere ihnen den Tag, der vor ihnen liegt, in seinen Grundzügen. Jedes Kind soll am Morgen gleich seine gemachten HA auf den Tisch legen, wenn es reinkommt; diese kontrolliere ich dann nach Begrüßung und Info. Anschließend werden die Smileys für unser Belohnungssystem ausgeteilt und an die Einhaltung der Regeln erinnert. Dann sind wir endlich bereit für den Unterricht – wir starten immer mit Mathe oder Deutsch, was sich durch den längeren Anfang auch in die 2. Stunde zieht. Nach den ersten 45 Min. gibt es eine Trink- und Toilettenpause und 15 Min. vor dem Pausengong machen wir unsere erste Frühstückspause, die gleichzeitig eine Vorlesezeit ist.

In der 3. und 4. Stunde liegt dann meist der Förderunterricht und wir beschäftigen uns vertieft mit Deutsch, machen zum Beispiel Anlautübungen, Schwungübungen, Schreibübungen usw. Zur Halbzeit gibt es wieder eine kurze Pause, gelegentlich auch mit Flitzen auf dem Schulhof, und danach folgt je nach Stundenplan Sachunterricht oder etwas anderes. Zwischendurch habe ich immer Bewegungspausen parat, singe etwas mit den Kindern, was zum Thema oder zum Buchstaben o.ä. passt oder mache – animiert durch unser Klassentier – mit den Kindern Morgengymnastik. Kurz vorm Pausenklingeln dürfen die Kinder wieder frühstücken (hierbei gilt immer: am Platz!).

In der 5. und letzten Stunde erkläre ich die HA und wir notieren sie. Meistens mache ich in dieser Stunde noch Kunst oder Musik. In den ersten Wochen sind wir in der letzten Stunde auch öfter mal auf den Spielplatz oder auf den Schulhof gegangen.Wir verabschieden uns, nachdem aufgeräumt und Müll weggeräumt wurde, mit einem gemeinsam gesprochenen Spruch.

(Diesem Tagesablauf liegt zugrunde, dass ich alle meine Stunden ausschließlich in meiner Klasse unterrichte, was natürlich ein Glücksfall ist.)


(Anzeige)

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Tabea sagt:

    Hallo!

    Magst du uns deinen Abschiedsspruch verraten? Ich habe auch eine 1. Klasse und suche noch nach einem schönen Abschluss!

    Glg Tabea

    • Diana sagt:

      Na klar :-) “Bevor wir auseinandergehen, sagen wir auf Wiedersehen. Auf Wiedersehen, bis morgen!” Über Begrüßungs- und Abschiedsrituale habe ich hier auch schon mal geschrieben, da kamen einige gute Ideen zusammen: KLICK.

  2. Mareike sagt:

    Hallo Diana! Vielen Dank für den Einblick. Was machen die Kinder während Du die Hausaufgaben kontrollierst? LG Mareike

    • Diana sagt:

      Habe ich vergessen zu schreiben, danke! Sie arbeiten in der Zeit Dinge nach, die von anderen Stunden noch unvollständig sind oder blättern im Lesebuch. LG

      • Birte sagt:

        Hallo Diana,
        Und das schaffen deine Kinder in einer vernünftigen Lautstärke? Wenn ich zwei Sekunden mit etwas anderem beschäftigt bin, werden meine Erstklässler leider sehr laut.
        Trotzdem finde ich die Idee prinzipiell gut. Vielleicht mache ich es für die nächste Zeit, während die Kinder ein Kennlernspiel spielen…
        Und wenn sie sich dann kennen und sie es schaffen leiser zu sein, obwohl ich was anderes mache, dann kann ich das ähnlich händeln wie du.
        LG Birte

        • Diana sagt:

          Ja, tatsächlich kriegen sie das hin. Ich muss aber dazusagen, dass ich da sehr streng bin und das wirklich konsequent einfordere. Aber in der ersten Klasse braucht alles seine Zeit, und wenn es bei euch noch nicht so gut klappt, dann kommt das noch! Alternativ kann man natürlich auch die HA einsammeln oder in einer Ablage sammeln lassen und mittags kontrollieren. Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.