In diesem Jahr darf ich die Vorschulkinder bei ihren Schulbesuchen betreuen. Die Ziele bei den Schulbesuchen sind

  • die Schulgebäude und das Schulgelände kennenzulernen
  • ein Klassenzimmer auszukundschaften
  • eine Unterrichtsstunde im Fach Deutsch zu erleben
  • eine Musikstunde im Musikraum zu erleben
  • und eine Sportstunde in der Turnhalle zu erleben
  • die Paten kennenzulernen.

In der Musikstunde lernen wir die Instrumente kennen und spielen sie. Der Ablauf ist wie folgt:

1.Ein Lied gemeinsam singen, das sie kennen – im Sitzkreis auf dem Boden

2. Welche Instrumente kennt ihr schon? Die Kinder dürfen sich umschauen, sich eins aussuchen, es zeigen und benennen.

3. Regeln für das Spielen der Instrumente erklären

4. Mehrere Instrumente werden von mir im Raum verteilt, zu zweit dürfen die Kinder sie ausprobieren

5. Ein Austausch im Sitzkreis: Welches Instrument hat euch am besten gefallen? Warum?

6. Instrumente werden verteilt, immer 3 Kinder bekommen das gleiche, damit sie sich eher trauen zu spielen

7. Ich nenne ein Instrument und die entsprechenden Kinder spielen es, erst nacheinander, dann mehrere zusammen, bis alle spielen

8. Lied: Ich höre hier, ich höre da, ich höre eine Rassel… mit Instrumenten

Puffer: Stopptanz mit Trommeln 

Falls die Kinder nach dem Austausch im Sitzkreis unruhig werden, würde ich das Dirigentenspiel und das Lied weglassen und stattdessen den Stopptanz durchführen. Dazu trommele ich auf einer Trommel, mal langsam, mal schneller, aber immer möglich leise – und die Kinder laufen entsprechend durch das Klassenzimmer. Wenn ich dann einmal laut trommele, müssen die Kinder stehenbleiben und dürfen sich nicht mehr bewegen.

Diese Übungen kann man natürlich auch in einer 1. oder 2. Klasse durchführen.

Eine Musikstunde mit Vorschülern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.