“Ich weiß noch gar nicht, was ich am ersten Schultag machen soll…”, sagte eine Freundin zu mir, die eine 9. Klasse unterrichtet. Da fiel mir etwas ein, was ich schon ein paar mal gemacht habe.

Das Ziel ist, eine Art Wegweiser für das Schuljahr in einem bestimmten Fach zu erstellen. Die Schüler brauchen dafür ihr Schulbuch für das entsprechende Fach. Sie bekommen genügend Zeit und die folgende Aufgabe im Sinne von Think-Pair-Share:

1. Blättere das Buch durch und schaffe dir einen ersten Überblick über die anstehenden Themen. Schreibe sie heraus. (Einzelarbeit)
2. Tausche dich mit einem Partner aus: was hast du alles im Buch entdeckt, welche Themen hast du identifiziert, was interessiert dich besonders, was könnte schwer werden? (Partnerarbeit)
3. Visualisiert gemeinsam die Großthemen des Schuljahres auf einem großen Blatt Papier in Form eines Weges mit Meilensteinen oder Wegschildern. (Partner- oder Gruppenarbeit)

Im Anschluss können dann die Themen im Plenum zusammengetragen werden und gemeinsam ein großer Wandplan gestaltet werden: ein kurviger Weg mit Meilensteinen oder Wegschildern. Diese Arbeit bietet sich vor allem für ein Hauptfach an. Im Laufe des Schuljahres kann immer wieder auf den Weg verwiesen werden: wo stehen wir jetzt? Was haben wir hinter uns? Was kommt?

Eine kleine Version des Weges könnten die Schüler in ihren Unterlagen haben, damit sie im Laufe des Schuljahres ihren Weg farbig verlängern und die einzelnen Stationen “abchecken” können.

Zeitbedarf für diese Aktion sind ca 2-4 Schulstunden, je nachdem, wie detailliert das Ganze angegangen wird.

Einstieg ins Schuljahr für ältere Klassen – Jahresplan visualisieren

2 Gedanken zu „Einstieg ins Schuljahr für ältere Klassen – Jahresplan visualisieren

  • 9. September 2018 um 13:17
    Permalink

    Sehr tolle Idee! Vielen Dank!

    Ich bin dieses Jahr als Fachlehrerin in Klasse 8 eingesetzt. Sehe die Schüler am Mittwoch zum ersten Mal und bin auch schon die ganze Zeit am Überlegen, was ich mit ihnen machen könnte!

    Danke für den Tipp!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.