Der erste Elternabend zu Beginn des Schuljahres soll vor allem ausreichend informieren. Einige Punkte sind auch schulspezifisch. Im Grunde hangele ich mich aber immer an folgendem Gerüst entlang, welches dann natürlich von Klasse zu Klasse inhaltlich variiert. Zur Orientierung visualisiere ich den Ablauf an der Tafel.

(Zuerst die Vorstellung der eigenen Person, falls man die Klasse neu übernimmt.)

1. Aktueller Stand der Klasse (Größe, Zusammensetzung, …)
2. Stundenplan und Fachlehrer (ggf. vorstellen), AGs und Förderunterricht
3. SOL-Zeit (selbstorganisiertes Lernen – Organisation)
4. Inhalte und Ziele in den Hauptfächern, Überblick über die Schülermaterialien, ggf. Materialanschaffungen
5. Leistungsmessung (wann, was, wie oft, …)
6. Hausaufgaben
7. Organisatorisches

  • Regeln und Konsequenzen, Belohnungssystem
  • Vorgehen bei kranken Kindern
  • Klassenkasse
  • Mitwirkung der Eltern während des Schuljahres
  • Kontaktmöglichkeiten (wann kann man mich wie erreichen?)
  • Überprüfen der Adressdaten der Eltern
  • Termine
  • Wahl der Elternvertretung
  • Anregungen und Fragen der Eltern

Dies sind sehr viele Punkte, aber jeder für sich ist sehr wichtig. Daher versuche ich, das Ganze relativ straff durchzuziehen – Dauer ca. 1 Stunde. Ausgenommen sind in dieser Zeitstunde Fragen der Eltern – das kann sich im Anschluss natürlich noch ziehen, je nachdem.

Was erwähnt ihr noch am ersten Elternabend?

Inhalte des ersten Elternabends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.