Das Spiel kann als Kennenlernspiel dienen oder auch als Bewegungspause zwischendurch, in der Reaktionsschnelligkeit gefordert ist.
Für das Spiel wird kein Material benötigt. Falls eine Zeitung zur Verfügung steht, kann diese verwendet werden.
Alle Spieler stellen sich im Kreis auf, ein Spieler stellt sich in die Mitte. Alle nennen reihum ihren Namen (kann weggelassen werden, falls die Namen bereits bekannt sind). Bei zwei gleichen Namen muss sich auf einen eindeutigen Spitznamen geeinigt werden. Ein Spieler aus dem Kreis beginnt und ruft den Namen eines anderen Mitspielers. Dieser muss nun schnell reagieren und ebenfalls einen weiteren Mitspieler-Namen nennen, und so weiter. Der Spieler in der Mitte muss dabei versuchen, den aktuell Genannten zu berühren. Gelingt ihm dies, bevor dieser einen Namen ausgesprochen hat, tauschen die beiden die Plätze und ein neuer Spieler ist in der Mitte.
Es kann variiert werden, ob man direkt zurückgeben darf, also wenn A B ruft, ob B wieder A rufen darf.
• Eine Sonderregel kann sein, dass männliche Mitspieler nur weibliche Namen rufen dürfen und umgekehrt.
• Anstatt den Spieler nur zu berühren, kann der “Schläger” in der Mitte auch eine zusammengerollte Zeitung zum Berühren benutzen (zb nur an die Beine, keinesfalls auf den Kopf).
Kennenlernspiel / Bewegungsspiel: Namenschlagen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.