AUS DEM ARCHIV

In Klasse 2 habe ich den Klassenrat umstrukturiert, sodass die Kinder ihn selbständig durchführen. An der Wand hängt jetzt ein großes buntes Plakat mit der Überschrift “Das möchte ich im Klassenrat besprechen:”, darunter ein weißes DinA3-Papier mit dem Datum der aktuellen Woche. Die Kinder dürfen hierauf schreiben, was sie die Woche über beschäftigt.
Am Freitag treffen wir uns dann zum Klassenrat im Sitzkreis. Ein Kind wird als Moderator bestimmt. Ich habe die Moderation einmal selbst übernommen, um den Kindern zu zeigen, was ein Moderator machen muss. Beim nächsten Mal habe ich das dann nochmal erklärt und einen Jungen bestimmt, es mal zu versuchen (er hatte sich gemeldet). Und er hat es ganz toll gemacht! Es gibt folgende Regeln:

  • der Moderator eröffnet den Klassenrat und liest einen Punkt auf der Liste vor;
  • dann fragt er, wer das geschrieben hat und ob derjenige es noch erklären kann;
  • die Kinder, die es betrifft, werden befragt, ob sie dazu etwas sagen wollen/können;
  • es redet nur einer gleichzeitig und nur dann, wenn er dazu vom Moderator aufgefordert wurde;
  • wurden die Standpunkte ausgetauscht, werden Lösungsvorschläge gesammelt;
  • am Ende wird sich auf eine Vorgehensweise geeinigt, bevor zum nächsten Punkt übergegangen wird.

Ich sag euch, ich war so fasziniert, wie gut die 2. Klässler das schon gemacht haben! Sie haben richtig gut miteinander diskutiert, respektvoll und lösungsorientiert. Demokratie wie sie leibt und lebt! Was mir jetzt noch fehlt, ist, die Vereinbarungen am Ende schriftlich festzuhalten und evtl. zu visualisieren, damit sie im Gedächtnis bleiben und überprüft werden können: das Protokoll. Es wird der nächste Schritt sein in der Entwicklung des Klassenrats.

___

Hier auf dem Blog sind alle Schritte des Klassenrats, wie ich ihn von Klasse 1 bis 4 durchgehend weiterentwickelt habe, nachzulesen.

 

Klassenrat in Klasse 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.