Lied und Tanz zum Thema Monate und Geburtstage

Nachdem wir “Es war eine Mutter…” und “Die Jahresuhr” in Klasse 1 gesungen hatten, ging ich dazu über, einen Geburtstagskalender für’s Klassenzimmer mit den Kindern zu gestalten (dazu ein andermal mehr). Mir fiel dabei auf, dass viele Kinder ihren Geburtstag gar nicht kannten. Deswegen bekam erstmal jeder von mir einen Zettel mit seinem Geburtstag drauf. Wir fragten ein bisschen hin und her, wer in diesem Monat Geburtstag hat und wer in jenem… danach sangen wir noch einmal gemeinsam “Die Jahresuhr” und die Kinder mussten immer im Schnelldurchlauf dann aufstehen, wenn ihr Geburtsmonat im Lied gesungen wurde. Das war ganz witzig und sorgte für Bewegung. Anschließend lernten wir ein neues Lied kennen, welches wir erst gemeinsam sangen und später auf dem Flur im großen Kreis gemeinsam tanzten.

Es heißt “Und wer im Januar geboren ist” und lädt mit seinem Text zu einem Kreistanz ein. Es hat eine sehr einfache, eingängige Melodie und einen sich wiederholenden Text, bei dem nur die Monatsnamen ausgetauscht werden. Die Kinder, die im genannten Monat Geburtstag haben, treten während des Singens in die Kreismitte, machen einen Knicks, drehen sich und hüpfen.

Den Text findet auf folgender Seite, wo ihr euch auch die Melodie anhören könnt:
www.lieder-archiv.de

Ich hatte allerdings eine etwas andere Version gesungen, die so geht:
Und wer im Januar geboren ist, tritt ein, tritt ein, tritt ein.
Er mache im Kreis einen tiefen Knicks, recht fein, recht fein, recht fein.
Kind dreh dich, Kind dreh dich (oder: Kinder dreht euch, Kinder dreht euch)
Hei hoppsasasa
Kind dreh dich, Kind dreh dich (oder: Kinder dreht euch, Kinder dreht euch)

Kennt ihr noch ein Lied, das man in diesem Kontext singen kann?

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Sibylle Helker sagt:

    Oh, ihr dürft im Musikunterricht singen? Wir leider in Hessen nicht.
    Ansonsten eine sehr schöne Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.