Sonnenblumen im Jahreskreis – ein kleines Pflanzprojekt

Da ich in diesem Jahr in meinem Garten zahlreiche wunderschöne Sonnenblumen stehen habe, wollte ich diese zum Gegenstand des Sachunterrichts in der 1. Klasse machen. Die Sonnenblume soll uns das ganze Schuljahr begleiten. Der Lehrplanbezug ist leicht herzustellen: da geht es um Vermehrung und die Lebensbedingungen von Pflanzen, deren charakteristische Merkmale, Regeln im Umgang mit Pflanzen etc.

Den Einstieg führte ich im Sitzkreis durch. Zunächst stand nur eine große Vase mit 5 großen Sonnenblumen in der Kreismitte. Bei der Auswahl hatte ich darauf geachtet, Blüten in unterschiedlichen Blühstadien auszuwählen. Die Kinder beschrieben das Aussehen der Sonnenblumen und konnten durch genaues Hinsehen einige Unterschiede feststellen. Unbewusst wurden im Gespräch bereits die Teile der Sonnenblume und ihre Charakteristika benannt.

In einer folgenden Frontalphase wiederholten wir die Teile der Sonnenblume noch einmal, beschrieben die Farben genauer und die Kinder malten dann eine Sonnenblume entsprechend an. Die Vorlage dazu hatte ich aus dem Zaubereinmaleins; dort findet ihr auch eine Bastelvorlage mit zuzuordnenden Bestandteilen der Pflanze. Das war mir jedoch für die erste Klasse jetzt zu diesem Zeitpunkt zu schwierig.

Im Anschluss daran schauten wir uns einen großen Blütenkopf, der bereits am Verwelken war, genauer an und entdeckten schließlich die Sonnenblumenkerne. Neben der Tatsache, dass man diese – getrocknet – essen kann, wussten die Kinder bereits, dass daraus auch eine neue Pflanze entstehen kann. Dies nahm ich zum Anlass zu besprechen, was eine Pflanze zum Wachsen braucht. Danach umriss ich mein Vorhaben:

– Sonnenblume weiter trocknen (Blütenköpfe kopfüber aufhängen und eine Papiertüte drumherum befestigen)
– Sonnenblumenkerne ernten
– Kerne weiter trocknen lassen, über den Winter aufbewahren
– im Frühjahr erneut betrachten, einpflanzen und keimen lassen
– die Keimlinge wachsen lassen
– die größeren Pflanzen im Frühsommer den Kindern mitgeben, damit sie sie zuhause einpflanzen können
– davon erzählen, wie sich die Sonnenblumen zuhause entwickeln

So mal der Plan, über den ich aktuell ganz glücklich bin. Es ist einfach toll zu sehen, wie aus einer Pflanze ganz viele neue Pflanzen werden können! Wie dann wirklich alles gelingt, werden wir sehen – ich halte euch auf dem Laufenden!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.