Mit meinen Erstklässlern übe ich dieses Jahr zwei verschiedene Vorträge für die Weihnachtsaufführung ein:

1. Das Lied “Lasst uns froh und munter sein” mit musikalischer Begleitung: Da das Lied und somit der Text den Kindern bekannt waren, können sie sich auf den Einsatz der Instrumente konzentrieren. Das war für mich Voraussetzung für die Auswahl des Liedes. Wir haben dann gemeinsam überlegt, welche Instrumente gut zu dem Lied passen würden und kamen auf Triangeln, Klanghölzer, Schellenkränze und Rasseln. Dann haben wir ausprobiert: wie klingt es am besten? Verschiedene Instrumente zusammen oder getrennt? Wer spielt wann? Letztlich einigten wir uns darauf, die Strophen immer von einer Instrumentengruppe begleiten zu lassen, während die Schellenkränze immer den Refrain begleiten. In der letzten Strophe spielen alle gemeinsam. Zu Beginn hatte ich diese Reihenfolge mit Bildern der Instrumente an der Tafel visualisiert. Bis das Ganze aufführungsreif ist, brauchen wir ca. 4 Wochen Zeit (mit Proben zweimal pro Woche).

2. Das Lied “Ihr Kinderlein kommet” mit szenischem Spiel: Da ich nur als Fachlehrerin in der Klasse bin, kam ein Theaterstück oder eine ausgearbeitete Szene für mich nicht in Frage. Das szenische Spiel zum Lied finde ich deshalb eine geeignete Alternative, da es viel weniger Zeit braucht: wir verteilten die Rollen Maria, Josef, Hirten, Kinder und Engel, überlegten uns ein paar wenige Requisiten, und lernten die ersten zwei Strophen des Liedes. Wie oben singen alle, und alle haben eine Rolle. Während des Singens spielen die Kinder dann die Geschichte des Liedes nach. Das Ganze hat etwas schneller geklappt als die instrumentale Begleitung in Nr. 1.

Beide Beiträge sind meiner Meinung nach schon für Erstklässler gut geeignet, stellen aber auch eine Herausforderung dar. Bei der Aufführung werden sie mit Sicherheit glänzen :-)

Übt ihr etwas für eine Weihnachtsaufführung ein?

Ideen findet ihr auch hier:

             (Partner-Links)

Weihnachtsaufführung Klasse 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.